24 Stunden Betreuung in Wuppertal

SENIORO24 vermittelt 24 Stunden Betreuung in Wuppertal!

Sie möchten eine häusliche 24 Stunden Betreuung in Wuppertal?

Dann sind Sie bei SENIORO24 genau richtig!

SENIORO24 ist Ihr erfahrender Spezialist für häusliche 24 Stunden Betreuung und 24 Stunden Pflege. Bei dieser Form der Pflege zieht eine ausländische Pflegekraft in das gewohnte Heim des zu pflegenden Senioren und leistet diesem eine permanente 1 zu 1 Betreuung. Der Pflegebedürftige bekommt dort eine auf ihn abgestimmte Pflege zu bezahlbaren Preisen. Wir vermitteln nur geschulte Betreuungskräfte mit mehrjähriger Erfahrung und guten bis zu sehr guten Deutsch Kenntnissen. Selbstverständlich besitzen all unsere Pflegekräfte eine Arbeitserlaubnis. SENIORO24 sieht sich als exklusiven Anbieter, der Ihnen eine ganzheitliche Lösung anbieten möchte. Ihre Zufriedenheit hat für uns oberste Priorität! Wir möchten Menschen helfen, dass sie glücklich und in Würde Zuhause alt werden können. Ihre Pflege ist unsere Berufung!

Ihr SENIORO24 Team


Ihre Vorteile bei SENIORO24

  • langjährige Erfahrung in der Vermittlung von Betreuungskräften für Senioren auf dem deutschen Markt
  • Kooperation mit seriösen Partnerunternehmen aus Polen
  • 100 % legales Arbeitsmodell
  • kein Arbeitsaufwand für Sie: Wir kümmern uns um alles!
  • kostenlose Beratung
  • schnelle Organisation
  • faire Preise
  • ständige Erreichbarkeit

Was kostet eine 24 Stunden Betreuung in Wuppertal?

Kosten für SENIORO24 in Wuppertal

Die Kosten für eine polnische Pflegekraft in Wuppertal variieren je nach Bedarf zwischen 2100 Euro 3000 Euro. Rufen Sie uns an, schreiben uns eine E-mail oder klicken Sie hier um uns Ihre Kontaktdaten zu senden. Wir unterbreiten Ihnen dann ein unverbindliches Angebot.

Wir bieten zudem die stundenweise Betreuung in Wuppertal an, bei der unsere Pflegekräfte bei Bedarf auch nur über 4-6 Stunden tätig sind.

Informationen dazu finden Sie hier.

 

Was bedeutet 24-Stunden-Betreuung genau?

Im Verlauf des Lebens ist irgendwann der Zeitpunkt gekommen, von dem an selbst simple Dinge des Alltags immer schwerer fallen. Dies beginnt zum Beispiel mit der üblichen Morgenroutine, geht über die Erledigung gewisser Angelegenheiten und reicht bis zur Organisation des Tages.

Ab diesem Moment sollten die Angehörigen eine geeignete Lösung finden, falls die Familie keine angemessene Betreuung bieten kann. Eine Alternative ist der Ortswechsel in ein sogenanntes betreutes Wohnen oder Seniorenheim. Da Senioren hier allerdings selbst kaum noch die Möglichkeit zur Entfaltung ihrer Persönlichkeit haben, ist diese Entscheidung für viele Betroffene indiskutabel.

Das langjährig bewohnte und vertraute Daheim zu verlassen, ist für Senioren meistens eine sehr belastende Situation. Dazu kommt noch, dass Betroffene diesen Umzug als finale Lösung ihres Lebens erkennen und dadurch in eine deprimierte Gemütsverfassung verfallen.

Viele Familienangehörige sehen diese Situation ebenfalls als belastend an, wenn erkannt wird, wie die geliebten Menschen leiden. Um diesen Stress für die gesamte Familie zu vermeiden, ist die Pflege in den eigenen vier Wänden eine mögliche und sinnvolle Alternative. Bei dieser Art 24-Stunden-Betreuung beziehungsweise 24-Stunden-Pflege werden ältere Personen manchmal nur kurz, allerdings auch bei Bedarf über Jahre daheim betreut.

Wie gestaltet sich eine Betreuung beziehungsweise Pflege genau?

Es handelt sich hierbei um eine Besonderheit der häuslichen Pflege. Die Pflegefachkräfte stehen für die Senioren dabei tagsüber sowie nachts bereit.

Die Fachkräfte sind somit im Verlauf des Pflegeeinsatzes sozusagen 24 Stunden für die jeweilige Person im eigenen Haushalt tätig und auch anwesend. Dabei geht es normalerweise um die sogenannte Grundpflege (Waschen, Anziehen, Zähne putzen, Unterstützung beim Toilettengang und ähnliches), sie organisieren rundum den Haushalt (Putzen, Einkaufen und Kochen, Bügeln) und bieten Unterstützung bei Spaziergängen sowie Beschäftigung im Alltag. Insgesamt gehören auch größere Unternehmungen, Gesellschaftsspiele und Gespräche sowie Zuhören, TV und Bilder ansehen und auch Hobbys dazu.

Wie verhält es sich mit den gesetzlichen Vorgaben?

Die Pflegekräfte sind bei ausländischen Unternehmen beschäftigt, führen jedoch ihre Arbeit in Deutschland aus. Deshalb ist das Mindestlohn-Gesetz von Deutschland anzuwenden.

Bei unseren polnischen Partnerfirmen erhalten die zu vermittelnden Pflegekräfte einen Arbeitsvertrag und sind sozialversichert (Nachweis: A1-Bescheinigung). Somit können die Betreuungskräfte aufgrund des Entsendegesetzes hierzulande arbeiten, ohne Sozialabgaben zu zahlen. Sämtliche Fachkräfte sind somit Unfallversichert, Krankenversichert und besitzen größtenteils einen PKW-Führerschein.

Was ist das Besondere der 24h-Betreuung durch Senioro24?

Senioro24 ist eine Vermittlungsagentur für „Häusliche Betreuung und Pflege“ in Nordrhein-Westfalen. Der Hauptsitz befindet sich in Düsseldorf. Wir sind darauf spezialisiert polnische Fachkräfte für eine individuelle 24-Stunden-Pflege zu vermitteln. Normalerweise erstreckt sich die Einsatz-Zeit der Pflegekraft über etwa 2 bis zu 3 Monaten. Wir sind stets darum bemüht, dass soweit es geht, zwei Betreuungskräfte je Familie die Pflege der älteren Familienmitglieder, bei einer längeren Zeit, abwechselnd übernehmen.

Die polnischen Pflegekräfte, die über Senioro24 vermittelt werden, zeichnen sich im Besonderen durch eine äußerst hohe Fachkompetenz aus. Sie verfügen zudem mindestens über gute, eher jedoch über exzellente Deutschkenntnisse und besitzen selbstverständlich eine legale, offizielle Arbeitserlaubnis.

Wir vermitteln ausschließlich Fachkräfte, die uns bereits aufgrund langjähriger Zusammenarbeit bekannt sind oder die sich mittels entsprechender, aussagekräftiger Zeugnisse/Referenzen qualifizieren. Zusätzlich wird durch uns von jeder Fachkraft einmal pro Jahr ein „Polizeiliches Führungszeugnis“ angefordert.